Weltmeisterwertung

Auch heuer wird es nur eine Wertungsfahrt geben. Hier haben wir uns für die Weltmeisterfahrt auf den Großglockner entschieden, damit ihr neben der exklusiv für euch gesperrten Strecke auch wieder in den Genuss der besten Aussicht Österreichs kommt.

Durch die exklusive Sperre für unsere WM können wir für genügend Abstand und somit Sicherheit bei der Wertungsfahrt garantieren.
 

Wettbewerb Gleichmäßigkeitsfahrt
Fahrt von Ferleiten bis zum Fuschertörl (Großglocknerfahrt).
Zum Jubiläum haben wir uns einen neuen Wertungsmodus ausgedacht.
Bei diesen ist noch mehr Können und vor allem Gesprür für euren Oldtimer gefragt.

Die Strecke wird in zwei Teilstrecken eingeteilt. Die Fahrzeit der 1. Teilstrecke wird als Berechnungsgrundlage für die 2. Teilstrecke verwendet. Faktor X errechnet die Sollzeit, die geringste Differenz gewinnt. So kann die Gleichmäßigkeit über die gesamte Strecke errechnet werden (Gleichmäßigkeitsfahrt, Geschwindigkeitsunabhängig). Die Fahrtgeschwindigkeit darf zu keinem Zeitpunkt über 30km/h betragen. Wir appellieren an eure Fairness. Ein Abbremsen vor dem Ziel ist verboten, gleich wie die Verwendung von hochtechnischem Equipment.

 

WERTUNGEN
Die Teilnehmer, die für den Streckenteil 1 aliquot zu Streckenteil 2 am gleichmäßigsten gefahren sind, können sich über den Sieg in der jeweiligen Klassenwertung freuen.

Die Gruppen sind wie folgt unterteilt:
Baujahr bis 1951
Baujahr 1952 bis 1961
Baujahr 1962 bis 1971
Baujahr 1972 bis 1981
Baujahr 1982 bis 1991

 

Die drei besten aus allen Gruppen werden mit dem Weltmeister- und Vizeweltmeistertitel bzw. Platz 3 der Gesamtwertung belohnt.

 

Mannschaftswertung:

Eine Mannschaft besteht aus maximal 7 Startern. Die Mannschaftsmitglieder sind im Vorfeld bei der Anmeldung vor Ort bekannt zu geben.

Zur Berechnung der Mannschaftszeit werden die vier Besten der Mannschaft aus der Weltmeisterwertung gewertet.